Suche

Bauchdecken

VON EMMA EGGER //




Aus dem Haus zu gehen, das war wohl die richtige Entscheidung. Aber jetzt da lief sie im Dunkeln, und bemerkte gar nicht, dass es begonnen hatte zu nieseln, weil alles worauf sie sich konzentrierte, ihr Atem war. Der ging stoßweise und fuhr mit einem tiefen Schmerz durch ihren Körper hinunter zu den Rippen, wo er sich breitmachte. Sie spürte plötzlich die Muskeln in ihrem Torso, stellte sich vor wie lachsfarbene Fleischstränge sich um die Knochenvase ihrer Rippen zogen und mit jedem Atemstoß, den sie in die Luft herauskeuchte, ein Riss durch die glänzende Nässe der Muskeln fuhr. Bis ihr Innerstes nicht mehr zusammengehalten werden konnte. Bis sie platzen würde, weil sie zu viel gegessen hatte. Bis sich die Bauchdecke zurückschlagen und alles in die Falten sickern würde.

Vor Jahren hatte sie auf einem Marktplatz einen Hund gesehen, einen kleinen nur, der sich über Fleischabfälle im Rinnstein hergemacht hatte. Er sah barbarisch aus und hatte gleichzeitig etwas Erbärmliches an sich, wie sein winziger Körper mit dem rohen toten Stück Kuh rang und die fettigen Sehnen ihm zwischen den Zähnen hervorquollen wie Spucke, die getrocknet war. So hatte sie sich gefühlt, vorhin, als sie allein in der Küche stand. Wie damals, an diesem heißen Sommertag, als sie mit Shorts durch die Straßen gelaufen war, die durch einen Schnürsenkel um ihre schmalen Hüften gehalten wurden, die Rippen hervorstehend. Und jetzt, da war es umgekehrt und sie stellte sich nicht mehr vor, wie es sich anfühlen würde, wenn dieser triefende Hohlraum in ihr gefüllt wäre, sondern fragte sich, warum es denn nicht besser geworden war, jetzt, da sie gemästet wie ein Schwein unter Bäumen herumlief.

Wenn sie zu Hause liegen würde, das wusste sie, dann würden unter ihrer gewölbten Bauchdecke Gase brodeln, giftige gelbe Rauchwolken wie in einem pestverseuchten Abwasserkanal. Es würde blubbern und ihre Haut würde einsinken und sich aufblähen. Jetzt schossen nur Schmerzen durch sie, aber der Ekel würde trotzdem ausbrechen, sobald sie die Haustür aufschließen würde.


0 Kommentare

Angekommen

VON JONAS MIETH // In meinem Bett liegt ein Mann, der mir Fragen stellt, auf die ich keine Antworten habe.

Irgendwohin

VON SAMIRA SERVOS // Ezra schüttete eine weitere Ladung Allzweckreiniger auf das Sofa