Suche

Jede Farbe, außer rot

VON ANNA CHARLOTTE GROOS //


Ein bisschen mehr Farbe

ein bisschen mehr rot.

Egal was du hier sehen magst

Ich seh' nicht dasselbe

Und du tauchst den Pinsel ein

mit einem Schwung

die Tropfen verteilen sich auf deinem Haar

und so stehst du da

fast wie blutbesprenkelt

Und das ganze Jahr über

Hast du versucht,

etwas darzustellen

was du nicht bist

Du hast dir etwas erträumt

ohne zu merken

dass du nicht mehr schlafen kannst

Ich will dich nicht so traurig sehen.

Gewaltige Wortlawinen

schiebst du auf deiner Zunge hin und her

Lässt nicht zu,

dass ein einziger Worthauch

durch deine Zähne pfeift

Versperrst die Lippen davor

Zu viel preiszugeben

und hast doch

den ganzen Kopf voller Gedanken

voller Fragezeichen und Aussagen

Also zeichnest du weiter

In einer hingebungsvollen Bewegung

drehst du das Blatt

die winzigen Flecken auf deiner Nase

verblassen zu ausgeblichenen Fetzen

Deine Beine tun langsam weh vom Stehen

Aber du willst es nicht zugeben

Niemand darf es sehen

Du kämpfst

du kämpfst mit dir selbst und der Wahrheit

Der Wahrheit, die dich nicht vergisst

Die auf dich zukommt

Nicht wie ein herannahender Sturm

Aber wie ein Kind,

das in den Arm genommen werden möchte

Und du fragst dich was schlimmer ist,

das Gesicht verlieren und nie wieder lächeln

oder ein Lachen,

das eigentlich keines ist

Und so nimmst du immer mehr Farbe von deiner Palette

Jede Farbe

außer rot.

0 Kommentare

Angekommen

VON JONAS MIETH // In meinem Bett liegt ein Mann, der mir Fragen stellt, auf die ich keine Antworten habe.

Irgendwohin

VON SAMIRA SERVOS // Ezra schüttete eine weitere Ladung Allzweckreiniger auf das Sofa